Dezentrale Abluft + Wärmepumpe

Beschreibung:

Anlagenbeschreibung:
Dezentrales Abluftsystem als kontrollierte Lüftung von Nutzereinheiten mit Abluftführung ins Freie und Warmwasser-Unterstützungsheizung mittels Wärmepumpe. Luftnachführung über regelbare Außenwandluftdurchlässe mit Filter in den Außenwänden der Wohnräume. Die Abluftgeräte werden z.B. in Bädern, WC’s oder Küchen eingesetzt. Bedingt durch den Betrieb der Abluftgeräte wird Luft unmittelbar in den Räumen mit den höchsten Belastungen z.B. Gerüche, Feuchtigkeit, usw.) mittels mehrstufigen Lüftungsgeräten der Serie compact aus der Wohnung direkt ins Freie transportiert. Die Luftnachströmung erfolgt ohne Energieeinsatz durch den entstehenden Unterdruck über die Zulufteinrichtungen in den Wohnräumen. Die Wärmepumpe der Serie WP100 beinhaltet einen elektronischen Regelthermostat mit Speichertemperaturanzeige und Temperaturfühler. Der Warmwasserspeicher wird anhand den Anforderungen der Warmwasserabnahmemenge bauseits gestellt.

Energieverhältnisse von Wärmepumpen
Durch die optimierten hohen effizienten Leistungszahlen (SCOP/A) unserer Wärmepumpen von über > 5,0 ist die Wärmeausnutzung im Verhältnis zum elektrischen Energieeinsatz besonders hoch.

Anlagensteuerung
Bei Betrieb der Wärmepumpe muss der Mindestvolumenstrom sichergestellt werden. Dies wird gewährleistet, indem die Ablüfter in einem Grundlastbetrieb geschaltet werden. Die Schaltung kann z.B. als zentrale Ansteuerung mittels Fernsteuermodul aufgebaut werden. Die Speichertemperatur wird an der Wärmepumpe vorgegeben.

Einsatzmöglichkeiten:
- mehrgeschossiger Wohnungsbau
- Gewerbeeinheiten
- Alten-/Pfelgeheime

Die Vorteile
- Warmwasserunterstützungsheizung
- individuelle Anpassung der Steuerungen
- sehr gutes Kosten/Nutzenverhältnis
- keine Zuluftleitungen in Decken/Fußböden
- geringe Installationskosten
- Brandschutzlösungen integriert

Anwendungsbereich:

Systembeispiel mit Luftkanalführung in einer Wohnung:

Komponentenbeschreibung:

1 = Lüfterserie compact "Unter-/Aufputz"
2-stufige Lüftungsgeräte z.B. Serie compact 60/30-E mit/ohne integrierte Steuerungen wie z.B. Nachlaufmodul Serie C-NR oder Feuchteregler C-FR.

2 = Externe Steuerungen
Externe Steuerungen oder zentrale Ansteueurng bzw. Sensoren für die Unter-/Aufputzmontage und Verteilerkasteneinbau..

3 = Wärmepumpen Serie WP100
Luft-/Wasserwärmepumpe mit/ohne Warmwasserspeicher. Einsatzbar bis zum einem
Abluftvolumenstrom von 1.200 m³/h.

4 = ZulufteinrichtungenSerie ALD/MLL
Funktionelle und formschöne Elemente zur Luftnachführung über die Außenwand mit/ohne Schalldämmeigenschaften.

5 = Überströmeinrichtungen Serie WDH
Funktionelle und formschöne Elemente zur Herstellung des Raumverbundes -Luftüberströmung- in Innenwänden mit/ohne Schalldämmeigenschaften.

Technische Daten:

Lüfterserie compact 60-30
Förderleistung je Abluftgerät
60/30 m³/h
Spezifische Eingangsleistung
< 0,20 W/m³/h
Lüfterstufen je Lüftungsgerät
2
Filterklasse Ab-/Zuluft
G3/G3 (G3/F7)
Steuerung/Regelung 1)
variabel
Schalldruckpegel Abluftgerät
33/26 dB(A)
Schallleistungspegel LWA
37/30 dB
Schutzart
IPX5
1) durch interne/externe Steuerung geregelt

Wärmepumpe Serie WP100
WP100
WP120
WP140
Volumenstromeinsatzbereich
120 - 300 m³/h
300 - 720 m³/h
780 - 1.200 m³/h
Leistungsaufnahme Wärmepumpe
0,48 kW
0,61 kW
1,40 kW
Energieeffizienzklasse Wärmepumpe
A++
A++
A++
Saisonale Arbeitszahl WP (SCOP/A W35°C)
4,33
4,60
5,65
Schallleistungspegel LWA WP
52 dB
54 dB
52 dB
Anschluss-NW (Fort-/Abluft)
160 mm
250 mm
315 mm

Einzelteile:

Produkt-Auswahlbeispiel für Lüftungssystem: Dezentrale Abluft + Luft-Wasser-Wärmepumpe Serie WP100


Gebläseeinheit compact60-30+C-NR/TZ
Gebläseeinheit compact60-30+C-NR/TZ+C-FR

Wärmepumpe WP100
(Vmax: 300 m³/h)

Wärmepumpe WP120
(Vmax: 720 m³/h)

Wärmepumpe WP140
(Vmax: 1.200 m³/h)

Fernsteuereinheit LFS1

Zeitschaltuhr Serie LU


Außenwand-Luftdurchlass ALD100
Außenwand-Luftdurchlass
ALD-S150

Fassadenelement FS

Überströmeinrichtung WDH100



Hinweise zur Auswahl:
- Ein Lüftungsgerät besteht immer aus einem EInbaukasten und einer Gebläseeinheit (weiter Einbaukästen Serie compact).
- Die Gebläseeinheiten können mit allen Einbaukästen kombiniert werden (weitere Gebläseeinheiten Serie compact).
- Für die Aufputzvariante wird ein Einbaukasten compact/H + Aufputzrahmen benötigt.
- Die Überströmeinrichtung Serie WDH stellt den Raumverbund sicher.

Zubehör:

Steuermodule (z.B. Nachlaufmodul Serie C-NR; Feuchteregler C-FR, ... )
Montagehilfen (z.B. Montagevorrichtung MB, Befestigungssatz, ... )
Externe Steuerungen (z.B. Zeitschaltuhr Serie LU, Hygrostat HG-mini, ... )
Korrekturrahmen (z.B. Vorsatzrahmen Serie LV, ... )
LIMOT GmbH & Co. KG LüftungstechnikUntere Wart 13-15D-97980 Bad MergentheimTelefon: +49 (0) 79 31-94 49 0Telefax: +49 (0) 79 31-94 49 71...