Dezentrale/Zentrale Lösung: air clean-System

Beschreibung:

Dezentrale/Zentrale Lösung: air clean-System

Anlagenbeschreibung:
Das "air clean-System” besteht im Wesentlichen aus einzelnen Lüftungsgeräten der Serie compact-VK (Abluft), einer Ventilatorbox (Zuluft) und einem Wärmeübertrager. Das modulare Lüftungssystem balanciert die Zu-/Abluftvolumenströme selbstständig. Der integrierte Wärmeübertrager überträgt pemanent Abluftwärme auf die Zuluft. Das System kann mittels dem sensorgesteuerten Lüfterbetrieb auch ohne Nutzereingriff immer den passenden Luftvolumenstrom für die Wohnung sicherstellen. Diese Unterstützung erhöht den Bedienkomfort und die
Lüftungsanlage ist noch energieeffizenter.

Anlagensteuerung
Die Steuerung zum air clean-System ist die "Leitstelle" im System und erkennt automatisch, wieviel Lüftungsgeräte in Grundlast oder Volllast geschaltet sind. Die Schaltung der Ablüfter kann raumseitig oder auch durch interne Steuerung (z.B. Sensoren für Feuchtigkeit oderBewegung) erfolgen.

Einsatzmöglichkeiten:
- Wohnungen
- kleinere Gewerbeeinheiten

Die Vorteile
- hoher Wärmerückgewinnungsgrad
- nutzerunabhängiges Schalten möglich
- sehr flexible Anlagenausführung
- Abluftgeregelte Zuluft-Volumenstromanpassung
- sehr geringe Stromkosten

Anwendungsbereich:

Systembeispiel mit Luftkanalführung in einer Wohnung:

Komponentenbeschreibung:

1 = Lüfterserie compact-VK "Unter-/Aufputz"
2-stufige Lüftungsgeräte Serie compact-VK z.B. mit einem Volumenstrom von 60/30 m³/h mit/ohne integrierte Steuerungen, sowie Zusatzplatine zur Anlagensteuerung (Ventilatorbox EC200) des angepassten Zuluftvolumenstromes.

2 = Steuerung EC10-1
Externe Steuerung als "Leitstelle" zwischen Ab- und Zuluft bzw. Sensoren für die Unter-/
Aufputzmontage und Verteilerkasteneinbau.

3 = Wärmeübertrager Serie PWT180
Effizienter Plattenwärmeübertrager (ohne Ventilator) mit Filter. Gehäuse aus EPP.


4
= Ventilatorbox EC200

Energiesparende Zuluftbox EC200 mit DC-Ansteuerung bis Vmax 180 m³/h.

5 = Zuluftventile Serie LDV
Formschönes und fuktionelles Zuluftventil LDV mit Regelmöglichkeit des Volumenstromes.

6 = Überströmeinrichtungen Serie WDH
Funktionelle und formschöne Elemente zur Herstellung des Raumverbundes -Luftüberströmung- in Innenwänden mit/ohne Schalldämmeigenschaften.

Zubehör:
Zusatzheizung/Rohre/Rohrbauteile (Lüfterverteilerbox, Verbundrohr NW75, Anschlussmuffen/-stücke, elektr. Zusatzheizungen inkl. Steuer- und Regeltechnik.

Technische Daten:


air clean-System 120
air clean-System 180
Volumenstromeinsatzbereich (max)
120 m³/h
180 m³/h
Spezifische Eingangsleistung 1)
< 0,36 W/m³/h
< 0,36 W/m³/h
Energieeffizienzklasse max.
A
A
Temperaturänderungsgrad
73 %
73 %
Wärmebereitstellungsgrad 1)
84 %
84 %
Schallleistungspegel LWA (0,7 x Vmax)
39 dB
39 dB
Filterklasse Zu-/Abluft
F5(F7)/G3
F5(F7)/G3
Wärmeübertragerprinzip
Gegenstrom
Gegenstrom
Wärmetauschermaterial
Aluminium
Aluminium
1) nach DIBt-Zulassungskriterien

Einzelteile:

Produkt-Auswahlbeispiel für Lüftungssystem: Dezentrale/Zentrale Lösung: air clean-System


Gebläseeinheit compact60-30-VK+C-NR

Gebläseeinheit compact60-30-VK+C-NR+C-FR


Wärmeübertrager PWT180-L




Ventilatorbox EC200




Steuerung EC10-1



Überströmeinrichtung WDH100



Hinweise zur Auswahl:
- Ein Lüftungsgerät besteht immer aus einem EInbaukasten und einer Gebläseeinheit (weiter Einbaukästen Serie compact).
- Die Gebläseeinheiten können mit allen Einbaukästen kombiniert werden (weitere Gebläseeinheiten Serie compact).
- Für die Aufputzvariante wird ein Einbaukasten compact/H + Aufputzrahmen benötigt.
- Die Überströmeinrichtung Serie WDH stellt den Raumverbund sicher.

Zubehör:

Steuermodule (z.B. Nachlaufmodul Serie C-NR; Feuchteregler C-FR, ... )
Montagehilfen (z.B. Montagevorrichtung MB, Befestigungssatz, ... )
Externe Steuerungen (z.B. Zeitschaltuhr Serie LU, Hygrostat HG-mini, ... )
Korrekturrahmen (z.B. Vorsatzrahmen Serie LV, ... )
LIMOT GmbH & Co. KG LüftungstechnikUntere Wart 13-15D-97980 Bad MergentheimTelefon: +49 (0) 79 31-94 49 0Telefax: +49 (0) 79 31-94 49 71...